Dienstag, 23. Januar 2018

Rezension zu Silber


Buchname   Silber- Das erste Buch der Träume
Autor/in   Kerstin Gier
Seitenzahl 408
Preis 18,99 € [D] 19,60 € [A]
Verlag FJB
Altersempfehlung 15 Jahre
Genre Fantasy

 „Vielleicht ist es sein Glückspulli“, überlegte Mia. „Oder er hat einen Liebensbrief darin versteckt. Oder er ist einfach ein Blödmann.“ Seite 141


 Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen … Quelle
Sehr leicht zu lesen und sehr fesselnd.
Es ist auch was anderes mal ein Buch zu lesen von einer deutschsprachigen Autorin. Es ist mehr witz drinnen so typisch deutsch halt.
Ich mag es sehr.
Super Buch. Mal eine ganz andere Richtung von Fantasy. Bitte in seinen Traumen um her zu wandeln hat schon was und dann noch eine schnugelige Truppe aus Jungs.

Das Cover ist wunderschön wie alle von Kerstin Gier. Und wenn man den Umschlag ab macht, findest man auf dem roten Bund die Tür von Liv sehr schön.


 Super Anfang für eine neue Trilogie.
5/5 Sterne.
Obwohl sie für mich jetzt nicht mehr neu war den ich habe das Buch und die Reihe schon mal beendet.

Und liebes es immer noch auch beim zweiten mal.