Dienstag, 19. Dezember 2017

Serienliebe "Girlboss"



Ein Mädchen in unsere Zeit.
Mit keinem Plan von nichts.
Stark aber ohne Ziel.
So fühle ich mich auch oft, der Gesellschaft unterworfen. Als kleines Kind wird einem schon vermittelt.


„Mach einen guten Abschluss, such dir einen Vernünftigen Job. Und hab auf keinen Fall Träume.“

Vor einiger Zeit habe ich an einem Abend/Nacht die Serie „Girlboss“ durch geguckt.

Fakten
Läuft auf Netflix
1 Staffel mit 13 Folgen
Basiert auf einer wahren Geschichte.
Inhalt
„Sophia Marlowe führt in San Francisco ein unstetes Leben zwischen Party und Jobwechsel. Ihre beste Freundin Annie ist dabei immer an ihrer Seite. Die junge Frau verliebt sich in den Bandmanager Shane, mit dem sie auch eine Beziehung eingeht. Eines Tages verkauft Sophia eine Vintage-Lederjacke über eBay, und sie entdeckt dabei das Potential dieses sehr lukrativen Geschäftsfeldes. Sie kündigt ihren Job als Empfangsdame einer Kunstuniversität, um sich ganz ihrer Verkaufsplattform Nasty Gal Vintage zu widmen, mit allen Vor- und Nachteilen für ihr Privatleben.“ Quelle


Ich fand die Serie sehr toll.  

Die Geschichte um die 20-jährige Sophie. Die keinen sinn darin sieht unter jemanden angestellt zu sein. Sie liebt alte Kleidung.
Und sie schafft es und macht aus ihrem Hobby, Gebrauchte Kleidung Shoppen und auf zupimpen zu ihrem Traumjob.
 Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit und ein richtiger Sturkopf. Sie lässt sich nichts sagen.
SIE LEBT.
Am Ende der Serie hab ich rotz und Wasser geheult…den das was Sophie passiert ist echt Herz zerreißend…mehr sag ich aber nicht.

Denn ihr müsst die Serie einfach GUCKEN!!!!

Sie ist perfekt für jedes Mädchen, dass in sich eine „Nastygal“ hat.